Monteverdi: Selva morale e spirituale

Description

This anthology of liturgical and paraliturgical music is our only surviving testimony to Monteverdi’s intensive compositional activity for St Mark’s: it would appear that many sacred compositions are irretrievably lost.

This ‘Moral and Spiritual Forest’ of 1640 is the most imposing of all the composer’s publications: it necessitated the fabrication of ten separate partbooks (nine for the voices and the instruments, one for the basso continuo) and contains some forty different pieces, some of them on an impressively large scale.

The Selva morale opens with five spiritual madrigals, conceived not for liturgical use but for purposes of education and pious expression outside the church context. These compositions were principally intended for oratories, both public and private, and for the ‘honest entertainment’ of notable citizens, prelates and members of the accademie during penitential seasons.

harmonia mundi

International release: 8 November 2017

Critical Acclaim

“Dirigent Pablo Heras-Casado verwirklicht mit der “Selva morale e spirituale” ein Herzensprojekt. Neben allen benennbaren Qualitäten ist es letztlich das singuläre Genie Monteverdis, das sich hier von Angesicht zu Angesicht vermittelt. Das ist auf eine ganz unpathetische Art ergreifend und zum Weinen schön. Da scheint es fast vermessen darauf hinzuweisen, dass Heras-Casado und der Balthasar Neumann Chor und Ensemble im Herbst bereits mit einem weiteren Programm aus Monteverdis “Selva morale” aufgetreten sind. Aber egal, ob die Einspielung fortgesetzt wird: Diese CD ist für die Insel.”

BR-Klassik

“Pablo Heras-Casado kann mit den Mitgliedern des Balthasar Neumann Chores & Ensembles auf hervorragende Musiker und erfahrene Kenner der frühen Barockmusik zurückgreifen. Die Sängerinnen und Sänger übernehmen sowohl die chorischen als auch die solistischen Partien. Das gelingt hervorragend, im Tutti ist ein überaus homogenes Ensembles zu vernehmen, die oftmals anspruchsvollen und koloraturreichen Soli werden gleichfalls hervorragend dargeboten.”

kulturradio vom rbb

“Der spanische Dirigent Pablo Heras-Casado ist in Monteverdis Musik hörbar in seinem Element. Mit dem Balthasar Neumann Ensemble & Chor hat er ein Album vorgelegt, das eigentlich nur einen Wunsch offen lässt: diese Besetzung in einem Konzert live zu erleben.

Man würde sich als Zuhörer rund 1000 Kilometer südlicher wünschen, Platz nehmen im prunkvollen Markusdom von Venedig und sich ergreifen lassen von der Klangpracht dieser Musik!”

HR2

Choix France MusiqueDiapason d’orChoc de Classica

Pablo Heras-Casado is the Principal Guest Conductor of Teatro Real, Madrid, Director of the Granada Festival, Conductor Laureate of the Orchestra of St. Luke’s, artist of harmonia mundi & Deutsche Grammophon, also records for Decca Classics and Sony Classical, and is Global Ambassador of Ayuda en Acción.

      

Photos: Fernando Sancho